Concealer richtig auftragen: 7 einfache Tipps

Vielleicht war Ihnen noch gar nicht bewusst, dass – neben Foundation und Mascara – flüssiger Concealer ein absolutes Must-have in Ihrer Kosmetiktasche ist! Tatsächlich ist Concealer ein absoluter Allrounder, der oft unterschätzt wird: Die richtige Formel hellt Augenringe auf, kaschiert alles von Pickeln, Hautunreinheiten und Altersflecken bis hin zu Rötungen und Hyperpigmentierung. Mit Hilfe eines guten Concealers lassen Sie Ihren Teint sichtbar ebenmäßig erscheinen, während unsere Hautpflegeprodukte von Innen wirken.

Aber der Schlüssel zu all dieser Magie ist das richtige Auftragen von Concealer! Wenn Sie zu viel auftragen, den Concealer nicht richtig verblenden oder den falschen Farbton benutzen, werden möglicherweise Dinge in den Vordergrund gerückt, die Sie eigentlich kaschieren möchten. Wir möchten aufklären: Hier erfahren Sie, wie Sie Concealer richtig auftragen, ob er vor oder nach der Foundation aufgetragen wird, und vieles mehr. Wir teilen unsere besten Tipps mit Ihnen.

Concealer auftragen: 7 einfache Tipps, die Sie kennen sollten

Ein dünner horizontaler Balken in rosa, der Passagen voneinander trennt

Wie und wann wird Concealer eigentlich richtig aufgetragen? Was sollten Sie beim Auftragen von Concealer beachten und wie können Sie den Beauty-Liebling noch einsetzen? Hier finden Sie alle wichtigen Anwendungsempfehlungen.

 Mary Kay Foundation Primer, Skinvigorate Sonic Hautpflegebürste, „Wunder-Set“ 3D, eine Zahnbürste und ein Smartphone auf einer Fensterbank

Tipp 1: Grundieren

Einen Primer als Grundierung aufzutragen ist ein wichtiger erster Schritt, der nicht nur die Haltbarkeit Ihres Make-ups verlängert, sondern auch dazu beiträgt, Hautunebenheiten auszugleichen und eine glatte, gleichmäßige Basis zu schaffen.

Eine Frau, die mit ihren Händen Mary Kay Color Corrector und Concealer unter den Augen aufträgt

Tipp 2: Concealer NACH der Foundation auftragen

Vielleicht haben Sie diesbezüglich schon widersprüchliche Ratschläge gehört. Das möchten wir hier richtigstellen: Concealer wird NACH der Foundation aufgetragen. Und warum? Eine leichte Schicht Foundation erledigt die Arbeit, Ihren Hautton auszugleichen und für einen ebenmäßigen Teint zu sorgen. Tragen Sie im nächsten Schritt einen Color Corrector auf (darauf gehen wir gleich näher ein) und einen Concealer, um Problemstellen zu korrigieren oder bei Bedarf zusätzliche Deckkraft zu erzielen.

Eine geöffnete Tube des Mary Kay Undereye Correctors ist zusammen mit dem Mary Kay Cream Color Brush auf einem zweifarbigen rosa Hintergrund fotografiert

Tipp 3: Erst aufhellen, DANN Augenringe kaschieren

Ganz ehrlich: Augenringe können sehr unangenehm sein. Vor allem für diejenigen unter uns, die erblich bedingte Augenringe haben – egal wie viel Schlaf wir bekommen, wir wachen mit dunklen Ringen auf. Oder diejenigen, die zu Hyperpigmentierung neigen – wenn selbst das kleinste Reiben der Augen die Augenringe noch verstärkt. Wenn Sie es leid sind, Kommentare wie "du siehst heute sehr müde aus" zu hören: Color Corrector und Concealer helfen, dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Was ist ein „Color Corrector“ und was bedeutet „Color Correcting“? Farbkorrektur unterscheidet sich vom Abdecken. Sie kombiniert die Kunst und Wissenschaft, Augenringe zu neutralisieren. Ein kleines Einmaleins der Farbtheorie: Um eine Farbe auszugleichen, müssen Sie sie mit der entgegengesetzten Farbe des Farbkreises abdecken. Da Augenringe blaue Töne haben (durch unsere blauen Äderchen), sollten Sie eine Farbe nutzen, die auf dem Farbkreis der Farbe Blau entgegengesetzt ist, nämlich Orange oder Pfirsich.

So funktioniert „Color Correcting“ - Step by Step: Tragen Sie eine dünne Schicht Color Corrector auf – und zwar genau da, wo er benötigt wird, um bläulich schimmernde Augenringe auszugleichen. Beginnen Sie mit drei bis fünf Punkten. Wenn Sie danach noch mehr auftragen möchten, kein Problem – es ist immer einfacher, nach und nach mehr Produkt hinzuzugeben als die Deckkraft wieder zu verringern. Nutzen Sie zum Verblenden die Cream Color Brush oder die spitze Seite eines angefeuchteten Blending Sponge für ein präzises Auftragen und um Ihre empfindliche Haut in der Augenpartie nicht zu reizen. Lassen Sie den Color Corrector einige Sekunden lang trocknen, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen.

Jetzt müssen wir die Augenpartie an Ihren Haut anpassen. Tragen Sie eine Schicht Perfecting Concealer in einem Farbton auf, der ein oder zwei Nuancen heller ist als Ihr Hautton. Die lichtstreuende Technologie dieser Formel hilft, das Erscheinungsbild feiner Linien zu verwischen und Unregelmäßigkeiten optisch zu korrigieren.

Verblendet wird mit der flachen Seite eines Pinsels oder Ihrem Ringfinger. Warum sollten Sie den Ringfinger zum Verblenden benutzen? Da er Ihr schwächster Finger ist, wird so am wenigsten Druck auf die empfindliche Haut in Ihrer Augenpartie ausgeübt. Reiben Sie nicht, denn dadurch kann das Produkt wieder entfernt werden. Tragen Sie bei Bedarf eine weitere Schicht Concealer auf. Und dann gilt: verblenden, verblenden, verblenden!

Hinweis: Wenn Ihr Hautton mittel-dunkel bis dunkel ist und der Color Corrector etwas zu hell erscheint, können Sie zuerst den Perfecting Concealer in Deep Bronze verwenden, um zu neutralisieren, und danach den Perfecting Concealer in Light Bronze darüber auftragen.
Eine Frau mit wunderschöner Haut hält in ihrer Hand den Mary Kay Instant Puffiness Reducer, der für ein verbessertes Hautbild sorgt.

Tipp 4: Kühlen und Beruhigen bei Tränensäcken und geschwollenen Augen

Wenn Sie mit Tränensäcken und geschwollenen Augen zu kämpfen haben, sollten Sie diesen Bereich unbedingt pflegen, bevor Sie Make-up auftragen – sonst laufen Sie Gefahr, die geschwollene Stelle mit Concealer noch zu betonen. Verwenden Sie Mary Kay® Instant Puffiness Reducer, um das Erscheinungsbild von Schwellungen für bis zu Sechs stunden zu reduzieren. Zusatz-Tipp: Kennen Sie das Mary Kay Indulge Soothing Eye Gel®? Es ist ein absoluter Beauty-Liebling, denn es beruhigt, kühlt und erfrischt müdes Aussehen. Sobald Sie die Augenpartie so weit wie möglich beruhigt haben, tragen Sie eine Anti-Aging-Augencreme und anschließend Make-up auf, um die dunklen Stellen aufzuhellen.

Ein offener Tiegel Mary Kay Translucent Loose Powder mit herausquellendem Puder neben einem All-Over Powder Brush vor einem zweifarbigen rosa Hintergrund

Tipp 5: Concealer fixieren

Sobald der Concealer vollständig verblendet ist, tragen Sie eine leichte Schicht Mary Kay® Translucent Loose Powder mit einer All-Over Powder Brush auf. Tauchen Sie den Pinsel sanft in den Puder ein, klopfen Sie überschüssigen Puder ab und tupfen Sie es genau dort auf, wo Sie es brauchen.

Für eine besonders lange Haltbarkeit können Sie auch einen Blending Sponge verwenden, um eine dickere Schicht Puder aufzutragen und dann zu „baken“ – das bedeutet das Puder 5 bis 10 Minuten lang aushärten lassen. Wenn Sie fertig mit dem sogenannten „Baking“ sind, streichen Sie das überschüssige Puder mit dem Puderpinsel ab.

Ein Tiegel mit Mary Kay Silky Setting Powder, Spure von zwei verschiedenen Puderfarben sowie der All-Over Powder Brush vor einem rosa-weißen Hintergrund

Tipp 6: Pickel, Narben und Verfärbungen kaschieren

Benutzen Sie Perfecting Concealer in einem Farbton, der perfekt zu Ihrem Teint passt, um Unreinheiten, Pickel, Rötungen, Flecken oder dunkle Stellen abzudecken. Tragen Sie ihn mit dem Applikator auf und tupfen Sie ihn vorsichtig mit dem Ringfinger ein, um ihn zu verblenden. Ein paar Tupfer sollten genügen. Extra-Tipp: Wenn Sie einen großen Pickel oder Pigmentfleck kaschieren möchten, verwenden Sie einen Pinsel mit feiner Spitze, damit die Ränder des Concealers mit Ihrer Haut verschmelzen. Für ein makelloses Finish – und damit der Concealer nicht verschmiert – tragen Sie eine leichte Schicht Silky Setting Powder in einem zum Hautton passenden Farbton auf. Beginnen Sie mit einem großen Puder-Pinsel in der Mitte Ihres Gesichts und streichen Sie das Puder nach außen, um es gut zu verblenden.  

Eine brünette Frau lächelt, während es einen Mary Kay-Makeup-Pinsel vor ihr Gesicht hält

Tipp 7: Endlose Möglichkeiten

Wir haben es schon einmal gesagt, aber es lohnt sich, es zu wiederholen: Concealer ist wirklich eines der vielseitigsten und wertvollsten Produkte in Ihrem Badschrank. Einige weitere überraschende Vorteile:

  • Concealer verschärft Ihren Lippen-Look: Wenn Sie einen kräftigen Farbton tragen, können Sie ihn an den Rändern Ihrer Lippen auftragen, um Ihrem Lippen-Look eine definierte Kante zu geben und eventuell leicht verschmierte Farbe abzudecken.
  • Concealer ersetzt die Grundierung: Wenn Sie Ihre Foundation aufgebraucht haben, ist Concealer ein hervorragender Ersatz. Tupfen Sie ihn einfach auf Ihre  Augenlider und verblenden Sie ihn, bevor Sie Lidschatten auftragen.
  • Mit Concealer können Sie natürlich aussehende Highlights setzen: Sie möchten einige Gesichtspartien aufhellen, ohne dabei zu glitzern? Ein heller Concealerton dient gleichzeitig als Highlighter für Wangenknochen, Stirn, Nasenrücken, innere Augenwinkel und Brauenknochen.

Dunkle Flecken, Tränensäcke und Augenringe überschminken

Ein dünner horizontaler Balken in rosa, der Passagen voneinander trennt

Beim morgendlichen Blick in den Spiegel fragen Sie sich, wo die dunklen Schatten unter Ihren Augen herkommen? Zum Glück gibt es einige Tricks, die Sie sofort wacher aussehen lassen! Hier finden Sie Schritt-für-Schritt Empfehlungen zum Kaschieren und Korrigieren von Augenringen & Co.

Persönliche Beratung rund um Make-up, Concealer, Puder & Co

Ein dünner horizontaler Balken in rosa, der Passagen voneinander trennt

 Sie wünschen sich individuelle Beauty-Beratung und noch mehr Make-up-Tipps? Dann wenden Sie sich an mich als Ihre selbständige Schönheits-Consultant mit Mary Kay. Ich bin Ihre Ansprechpartnerin rund um Ihren Beauty-Look und helfe Ihnen, die besten Produkte für Ihre Bedürfnisse auszuwählen. 

Kontaktieren Sie mich